Andrzej Nowacki


Andrzej Nowacki gehört zu den interessantesten Malern der polnischen abstrakten Kunst.

Seine heutigen - immer quadratischen - Arbeiten sind "lyrische Variationen des Konstruktivismus" und vermitteln nimmermüde das Streben und die Suche nach Vollkommenheit.

Nowacki wurde 1953 in Rabka bei Krakau geboren, studierte Skandinavistik an der Universität Göteborg, sowie Sprachwissenschaften und Kunstgeschichte an der Universität Innsbruck.

Seit 1981 lebt und arbeitet er in Deutschland.

Im November 2001 bekam Andrzej Nowacki einen Preis für sein Gesamtwerk von der Pollock-Krasner-Foundation in New York.

 

Werke


 

       
 
28 09 98 – 21
Zeichnung
33 x 33 cm, 1998
 
 
16 03 02 – 27
Zeichnung
30 x 30 cm, 2002